Get Serious, Get Nilson

Endlich: Zusammenfassung eines ganzen Monats

Nach einem Monat und 10 Tagen ist es wieder so weit. Ich belebe diesen Blog mit meiner Neujahrsresolution ihn von jetzt an wieder regelmaessig alle ein bis zwei Wochen abzudaten.
Dezember und Januar sind zwei Monate die einige Neuigkeiten mit sich gebracht haben. Aber ich fang mal mit dem 20. Dezember an:
Der Tag vor meinem 17. Geburtstag war eigentlich ganz geil. Am Abend bin ich erstmal zuenftig mit 12 Freunden in's Kino gegangen, wo wir uns den Will Smith Movie "Pursuit of Happiness" angeguckt haben. Den kann ich nur empfehlen und wuerde ich als einen der besten Filme die ich kenne bezeichnen. Danach ging's dann noch ab zu Wild Wings lecker Haehnchen fressen bis der Magen nicht mehr mitmacht und es finally 12 Uhr nachts war. Zum Abschluss sind dann noch 5 Kumpels mit zu mir nach Hause um noch ein wenig meinen Geburtstag zu "feiern".
Die Nacht war kurz, da wir nach 3 oder 4 Stunden Schlaf um 8 Uhr morgens wieder aufstehen mussten. 4 der 5 Leute mussten naemlich um 9 oder 10 Uhr wieder arbeiten. So ist das hier halt.
Den Rest meines Geburtstags habe ich in einer etwas seltsamen Art und Weise verbracht. Erstmal habe ich Gratulationen bekommen und dann ging es ab zu Wal Mart einkaufen ^^. Dann gging es zum Mittagessen auf Hilton Head und dann ging es wieder nach Hause. Dort wurde dann mein Geburtstagskuchen aus der Fertigpackung gezaubert und dann gab's um 6 Uhr Abendesssen. Danach wurde ich schliesslich fix beschenkt und dann war der Geburtstag vorbei, da meine Gasteltern um 8 schlafen gegangen sind...Es war schon ein interessanter Tag :P
An irgendeinem Tag rund um meinen Geburtstag hatte ich bereits erfahren, dass ich nicht wie geplant am 26. Dezember umziehen sollte. Das lag daran, dass meine supposed-to-be-soon hostmom ja bekanntlich an einer Leber- und Nierenerkrankung leidet und sie finally eine Doppeltransplantation bekommen hatte. Von daher steht jetzt nicht fest wann ich zu ihnen ziehe oder ob ich es ueberhaupt mache. Doch trotzdem melde ich mich hier von dem Computer einer neuen Hostfamily. Wie die einen oder anderen wahrscheinlich bereits wissen, habe ich trotz allem am 1. Januar das Weite gesucht und habe die O’Brien’s verlassen. Ich wohne jetzt bei den Miller’s aka den amerikanischen Mueller’s. Ich habe diesmal einen 15 jaehrigen Host Bruder der mir zur Seite zu stehen hat und wieder eine aeltere Hostschwester, die aber nicht zu Hause wohnt, da sie in North Carolina zum College geht. Aber nun ersr mal Zeit zurueck gedreht und wir landen beim 24. Dezember.
An Heiligabend war’s dann tatsaechlich mal etwas winterlicher, da es unter 20 Grad Celsius war und es sogar geregnet hat. Da der Weihnachtsbaum ja schon ca. nen Monat rumstand gab’s ja nix mehr zu schmuecken und Kekse gibts in diesem Land ja eh nur fertig geformt und nur noch nicht gebacken aus der Rolle, oder einfach gleich aus der Schachtel. Selbst gebackene Plaetzchen kannst’e dir getrost in den A**** schieben, um’s mal ganz trocken in deutscher Sprache auszudruecken. Aber war auch kein Problem, da man ja eh dachte es sei Juni. Um ca. 3 Uhr fing dann aber tatsaechlich Weihnachten an, als die Familie sich Richtung Kirche bewegte. Das war eigentlich ganz gut, da Father East mal ueber interessantere Dinge gesprochen hat. Der eigentliche Pastor der Kirche heisst Father West, ist aber auf irgendner halbjaerhigen Reise. Und ja ich mache keinen Scherz. Der Ersatz-Pastor heisst wirklich East und der normale West. So kann das gehen.
Zu diesem frohen Anlass habe ich dann sogar eine Kerze in der Kirche angezuendet die ich brav wie ich bin, meinen Hinterbliebenen in Deutschland gewidmet habe. Hallelujah, aber ich dachte das sollte schon drin sein. Als dann Silent Night gesungen wurde, habe ich kurzer Hand meine Textsicherheit bewiesen und den Song in Deutsch aka Stille Nacht, heilige Nacht getraellert. Meine Engelsstimme hat dann auch die dicksten Glaeser zum Platzen gebracht, machte aber nix da sich eh jeder auf die ca. 60 jaehrige Frau mit Reiterhelm auf’em Kopp und Bluse mit Steigbuegeln drauf konzentriert hatte, die 2 Reihen vor mir ihr Unwesen trieb. Holla die Waldfee, ich bin nicht der einzige Verrueckte in diesem Laendle.
Nach Kirchengang ging’s dann auf die Strasse und nach Savannah wo mit Hostdaddy’s Familie gespeist wurde. Typisch weihnachtliche Maccaroni and Cheese und Lasagne wartete da von mir hinuntergeschlungen zu werden. Es war mir eine Freude kann ich da nur sagen. Nach dem aber auch die letzten Cracker gegessen waren hielt uns nichts mehr in dem Haus und es ging zurueck nach Bluffton um den Abend mit noch ein wenig mehr zu essen ausklingen zu lassen. Dann ging es in’s Bettchen, denn Weihnachtsmann war ja schon auf dem Weg. Am 25. Dezember ist bis zum Mittag eigentlich nicht viel grosses passiert ausser dass ich ein paar Geschenke bekommen habe. :P Zumindest habe ich jetzt genug Starbucksgutscheine XD. Zum Nachmittag wurde dann wieder Savannah aufgesucht, aber diesmal um HostMOM’s Familie zu besuchen. Von der Seite hatte ich bis dato noch nicht so viele getroffen, von daher war es doch recht neu bzw. interessant. Dort wurde neben neuen Leuten treffen und grossem Gewusel natuerlich auch gegessen und es war auch dort vorzueglich. Am meisten beeindruckt hatte mich aber doch der Geschenkkorb voll Aspirin und Vitaminen der unter’m Weihnachtsbaum stand. So ging dann aber auch dieser Abend vorbei und mein erstes Weihnachten, ausserhalb Europas, ausserhalb der EU, ja sogar weg von meiner Familie war erfolgreich gemeistert worden.
Die Tage plaetscherten dahin und der 29. Dezember brachte meine Taufe in eisig kaltem Wasser mit sich. Deutlich kuehler als in der 8. Klasse auf Ruegen ging es hier fuer ganze 2 Minuten und 11 Sekunden in 13 Grad Celsius warmes oder viel mehr kaltes Wasser. Nach erstem Kaelteschock ging es eigentlich, bis dann plotezlich die Kaelte wieder durchschlug. Wieder draussen war ich dann aber recht schnell wieder warm und der rettende warme Whirlpool eines Freundes einer meiner Kumpels war auch nur 5 Minuten entfernt. Das Ganze brachte nicht mal eine verstopfte Nase mit sich, was auch gut war, weil ich mich ansonsten fuer Dummheit, noch duemmer und daemlicher geschlagen haette. War eine Erfahrung muss aber nicht nochmal sein.
Dann kam Silvester. Es sollte Katie’s Party des Jahrtausend’s werden, endete aber darin, dass Katie’s Freunde (zum Glueck hatte ich nix damit zu tun) die Alkohol Vorraete der Eltern gesoffen haben, bis diese sie dann schliesslich erwischt haben. Ausser diesem Vorfall, war’s aber ganz in Ordnung und nicht die schlechteste Party die ich hier bisher erlebt habe.
Am 1. Januar war dann ja der grosse Tag gekommen. Dies aber fuer mehrere Parteien. Bis um 17 Uhr konnte ich ja noch im Hause O’Brien bleiben und am Oyster-Roast teilnehmen. Dieses alljaehrige Zusammentreffen von ca. 100 Leuten war eigentlich sehr lustig, da ich neben meinen ganzen Hostcousins auch den Rest meiner Hostgrossfamilie sehen konnte und die zusammen doch recht unterhaltsam sein koennen. Als es dann um 5 Uhr so weit war und die Miller’s vor der Tuer standen war es schon sehr seltsam. Jeder war ploetzlich total betruebt und das obwohl manche von denen mich gar nicht wirklich kannten. Ich stand auch kurz vor’m heulen aber ich blieb doch tatsaechlich Herr meiner Gefuehle und konnte trockenem Gesichtes in’s Auto steigen. Jake der Schnauzer war auch sehr betruebt, denn er mag es genauso wenig wie Rusty wenn ploetzlich Koffer rumstehen bzw. weggehen. :P Ein letztes mal „C u lata aligator“ rufen und weg war ich.
Jetzt habe ich wieder ein neues zu Hause und mir geht es immer noch supi. Ja wie soll das denn weiter gehen, nech? Den kriegt man ja nie zum Heimweh bekommen. Haha Hier gibt es leider keinen Hund, dafuer aber eine Katze die mich nicht sonderlich mag. Ich bin halt eine Hundemensch.
Donnerstag und Freitag hatte ich Exams und die hab ich denke ich auch mal gut bis sensationell gemeistert. Jetzt habe ich zumindest Montag und Dienstag keine Schule.
Aber nun gut genug. Ich werde mich jetzt in’s Bett hauen und ne Runde schlafen.

Jetzt solltet ihr erstmal einigermassen auf dem laufenden sein und bis die Jahre
Nils

1 Kommentar 15.1.07 07:48, kommentieren

Sooo

Ich hatte ja versprochen, dass ich gestern mich wieder melde, aber das hab ich leider zeitlich nicht gebacken bekommen. Deshalb also heute, mal wieder im Computer Lab, mal wieder ohne was zu tun zu haben.
Am Samstag war ich auf der Bluffton Christmas Parade. Die war ganz gut, da die Sonne geschienen hat und ich ne Menge Leute von der Schule getroffen habe mit denen ich dann da rumhaengen konnte, anstatt die ganze Zeit bei meinen Hosteltern zu stehen. Das Ganze hat ca. 2 Stunden gedauert und dann gings nach Hause. Dort hab ich dann einen boehmischen Kirschkuchen und Kartoffelsalat angerichtet :P
Nachdem dann alles zubereitet war konnte ich die letzten paar Stunden des Tages in Ruhe geniessen.
Am Sonntag Morgen gings dann schon um 9 aus den Puppen, weil ich um 12:30 zur Rotary Exchange Student Holdiay Party gehen musste. Deshalb auch die Kocherei. Wir mussten das Haus um 10 Uhr verlassen. Auf dem Weg dahin haben wir noch einen Stop bei wendy's hingelegt obwohl wir bei der Party auch essen bekommen sollten. Als wir dann um Punkt 12:30 in Camp Bob Cooper angekommen sind, gabs erstmal ein grosses Rumgekreische bei manchen Austauschschuelern. Ich kam irgendwie nicht so ganz in den ganzen Austauschschueler-Ich-Liebe-Euch-Alle-Und-Will-Euch-Fuer-3-Stunden-Umarmen-Sache rein. Ich bin da mehr so der "Hey, 'sup? ...Yea everything's cool i guess. Alright, see y'all later"-Typ. Es war lustig als Kevin (der andere Deutsche) und ich uns auf Englisch unterhalten haben (was wir immer machen) wurden wir von Eltern gefragt wo wir denn unseren Austausch verbracht haben. Die wollten uns einfach nicht glauben, dass wir Austauschschueler aus Deutschland sind.
Kevin und ich haben im uebrigen auch beide Kartoffelsalat gemacht und er hat sogar ziemlich genau gleich geschmeckt. Unser essen war am schnellsten weg (zusammen mit Swedish Meatballs). Dann war die Party um ca. 4 zu Ende und jeder hat tschuess gesagt und ist abgehauen.
Das war's dann auch schon wieder. Ein toller Bericht geht zu Ende. Am Donnerstag werde ich mit mehreren Leuten in der Grundschule ein paar Chemie Experimente vorfuehren LoL. Mein Experiment heisst: "Ice Cream in the Baggy" haha
Mehr dazu gibts zum Wochenende.

2 Kommentare 5.12.06 14:43, kommentieren

Wie versprochen

gibts jetzt Pics. Wie immer ein mal draufklicken und in gross angucken
Ich meld mich am Montag wieder


Thanksgiving & UGA Game
Cousins und Cousinen: hintere Reihe (v.l.n.r): Patrick, William, James, Liam, Andrew, Thomas. Vordere Reihe (v.l.n.r.): John, Ellen, Helen, Julia, Ally, Terese, Maggie, Katie
Thanksgiving & UGA Game
Ich (muede), Helen, Ally, Terese und Tom (Host-Dad)
Thanksgiving & UGA Game
Schlittenfahren auf Suedstaaten Art…


Thanksgiving & UGA Game
Beluga
Thanksgiving & UGA Game
Walhai


Thanksgiving & UGA Game
Was guckst du?
Thanksgiving & UGA Game
Ich hab ordentlich Bock auf posen vor den Buckelwalknochen :P
Thanksgiving & UGA Game
Sanford Stadium: Die Bude war voll!!! 92 000 Zuschauer!
Thanksgiving & UGA Game
Noch keine Punkte (Die Anzeigetafel ist mal richtig nobel!)


Thanksgiving & UGA Game
Halftime: Die Band der UGA hat ihren Auftritt
Thanksgiving & UGA Game
Ich hab das Austauschschuelergrinsen jetzt voll drauf
Thanksgiving & UGA Game
Spiel vorbei: Jeder UGA Spieler freut sich...

Thanksgiving & UGA Game
...b/c THE DAWGS WON!!!
Thanksgiving & UGA Game
Unser Plastikeihnachtsbaum. Sieht aber richtig gut dafuer aus, finde ich. Ist jedenfalls nicht total haesslich, nech?
Thanksgiving & UGA Game
Roxie als der Hund vom Grinch :D Wir finden sie sieht echt so aus



2.12.06 03:35, kommentieren

Thanksgiving 2006

Gut, Guter, am Gutesten und das Supremative (das nach dem superlative) heisst dann wohl Thanksgiving.
Warum haben wir eigentlich keine Native Americans und pilgrims und diesen Kram. Okay wir haben zwar Erntedankfest, aber wer von euch feiert schon Erntedankfest mit nem grossen Truthahn und allerlei anderem Kram?
Aber auch hier haben's nicht alle so mit dem Thanksgiving. Ein Typ aus meinem Englisch-Kurs hat Thanksgiving zwar auch mit Turkey gefeiert, aber in Form eines Turkey-breast sandwiches mit ordentlich zwiebeln und mayonnaise
Aaaaber ich hatte ja ma ein bisschen mehr zu bieten.
Ich Fange Mal mit Mittwoch an:
Mittwoch morgen: Um 11 Uhr geht's los in Richtung Atlanta. Erst noch mal eben nen Hot Brewed Coffee bei Starbucks eingesackt, da noch ein paar Chicken Biscuits bei Chick Fil-A rausgeholt und dann auch noch eben mal bei der Bank vorbeigeschaut und schon waren wir unterwegs. Wir bedeutet in diesem Zusammenhang Maggie, Katie und Ich.
Die Fahrt selber hat ca. 4 Std. gedauert, aber dank der Stops (spaeter auch noch bei Krispy Kreme Hot Doughnuts and Wendy's) hat das ganze dann doch 5 Std. gedauert. Aber anstatt dann direkt zum Haus der Tante zu fahren, gab es dann noch eine "kurze" 4-stuendige 'Intermission' bei ner grossen Mall. Waehrend die Damen shoppen waren, hab ich mir erstmal alles angeglotzt, festgestellt dass die Klamotten zu teuer sind und mich in nen Massagesessel fuer 20 Minuten gesetzt. Die stehen in der Mall einfach mal so rum. Danach hatte ich aber immer noch ne Menge Zeit und die hab ich dann im Aplle Store verbracht
Mein neuer Lieblingsladen =) Ich hab da im uebrugeb auch festgestellt, dass auf den neuen MacBooks und iMacs Word, Excel, Powerpoint, etc. drauf ist. Ich haette das zwar schon ne Woche frueher wie im letzten Bericht beschrieben bei Starbucks feststellen koennen, hab's aber nicht bewusst wahrgenommen. Find ich aber jedenfalls gut, dass man zumindest Dinge von nem Windows PC auf nen Mac laden kann. Dann hab ich mich noch gewundert ob der neue iPod Schuffle direkt in's Ohr kommt oder wo man den sonst hinsteckt. So klein wie der ist...
Dann gings irgendwann weg von der Mall. Ab zum Haus der Tante und dann wurde erstmal maechtig Familie getroffen. Meine Hosteltern waren inzwischen auch angekommen und jeder war ganz hibbelig. Nur ich nicht. Ich stand einfach rum und das ganze ueber mich ergehen lassen. Als die erste Unruhe ueber's Wiedersehen und den "Fremdling" vorbei war, konnte ich dann noch ne Pizza geniessen und meine 12 neu getroffenen Cousins und Cousinen in Tischfussball abziehen. Insgesamt waren wir also 15 "Kinder" 3 bis 25 Jahre alt. (Deshalb auch das Kinder in ") Maggie war mit 25 die mit Abstand aelteste, danach folgte ein 19 jaehriger, 2 18-jaehrige Cousins, Katie als 17-jaehrige, ich und zwei Cousins (Zwillinge, so wie ich 16) 3 Cousinen (alle 15), ein Cousin (14), ne andere Cousine (12), ein Cousin (11) und das Kueken Julia war 3 Jahre alt. Sie war also im suessen Alter bevor dann in 2 Jahren die Pubertaet anfaengt. Die kommt ja laut Studien immer frueher :P
Gepennt wurde so gut wie gar nicht. Insgesamt kam ich auf 2 Stunden.
Donnerstag: Der grosse Tag: Thanksgiving!!!!! Es kamen noch ein paar mehr Gaeste. Wir waren eh schon ungefaehr 30, aber es kamen noch mal 6 dazu.
Vom Morgen bis um 2 konnte man eigentlich so ziemlich al;les machen was man wollte. Ich hab meine Quarterback Talente unter Beweis gestellt und mein Team, "the awkward looking football heroes" zu einem ungefaehrdeten 36 zu 24 fuehren...Ansonsten hab ich einfach noch ein bisschen mit den ganzen anwesenden Kiddies "abgegammelt". Um zwei wurde dann gesepist. Nachdem sich jeder fuer irgendwas im Kreis stehend bedankt hatte und wir den Lord gepraist haben wurde naemlich das Buffet geoeffnet. Das Essen war geradezu goettlich. Turkey, Mashed Potatoes and Gravy, Sweet potatoes, Pecan Pie, etc. yummy yummy
Nach dem dritten gelehrten Teller platzte dann neben meiner Hose auch beinahe mein Bauch.
Am Abend haben wir dann noch "Capture the Flag" gespielt. Ist so ne Art Raeuber und gendarme fuer aeltere. Es ist schwieriger und man darf seine Gegner auch tackeln und umruppen, wenn's noetig ist um die gefangen zu nehmen. Ich wurde unter Laub verbuddelt und hatte meine Stellung direkt bei unserer Flagge. Hab dann einen nach dem anderen gefangen genommen und somit hat mein Team schlussendlich sogar noch gewonnen. (Ich mag Amispiele - ich gewinn fast immer. Dafuer hat Deutschland aber beide Weltkriege verloren :P)
Die Nacht brachte dann 4 Std. Schlaf.
Freitag: Es ist 8 Uhr. Ich steh auf, denn das Atlanta Aquarium steht auf dem Terminplan der O'Brien (Courtaney) Familie aus Bluffton. Morgens halb zehn in den Staaten...- falsch gedacht! die haben hier kein Knoppers. Nein wir betreten das Aquarium. Es ist das groesste der Welt und doch recht eindrucksvoll. Lernen tut man aber nix, da keine Info Tafeln vorhanden sind. Ausserdem ist es ar***-voll. Das hatte aber auch bestimmt damit zu tun, dass es der Tag nach Thanksgiving war. Da 4 Stunden hier eine magische Zahl zu sein scheint, verliessen wir auch das Aquarium nach ungefaehr dieser Zeit. Der Weg vom Aquarium fuehrte uns aber nicht wieder zurueck zum Rest der Sippe, sondern zu...IKEA. Jap IKEA. Ich war bedrueckt, da ich wusste das ich Billy, Svantje, Knutholm, und Klippan nicht kaufen konnte, da ich sie nach Hause nehmen koennte. Billi und Klippan existieren. Klippan ist mein Sofa und in Billi haben wir lauter Buecher bei mir zu Hause in Good Ol' Bremen. Kann aber sein, dass Billy mit i am ende geschrieben wird oder so.
Da haben wir uns dann ca. 1 1/2 Stunden aufgehalten.
Danach gings dann aber wieder zur Family. da wurde dann wieder Tischfussball gespielt oder einfach rumgegammelt und gekloent
Am Abend sind dann die ersten abgereist, aber die meisten blieben noch bis Samstag.
Samstag: Wir verlassen das Haus und fahren in Richtung Athens. Aber nicht nach Griechenland, sondern in einen kleineren Collegeort, der aber Heimat der grossen University of Georgia ist. Dort sollten wir uns naemlich um 3:30 das College Football Spiel, UGA gegen Georgia Tech angucken. Die UGA Bulldogs haben mit 15:12 gewonnen :D und ich war da. jaaaa. Richtig guter College Football!
Um 0 Uhr erreichten wir dann wieder Bluffton und beendeten ein geiles Thanksgiving. Es klingt zwar eher langweilig, aber es hat echt richtig viel Bock gebracht!

Hier ist ansonsten nichts anderes los. Der 2,6 m grosse Plastik Tannenbaum steht aber schon
Hier wird der wohl immer nach Thanksgiving aufgestellt.
Der Baum sieht trotz Kuenstlichkeit, aber echt gut aus. Geschmuekct ist er seit heute Abend auch schon.

Bilder folgen sobald wie meoglich. Meine Kamera hat ihren Geist aufgegeben und ich muss erstmal gebrauch der Garantie machen. Muss deshalb erstmal warten bis ich an Maggies Pics komme.

Zu guter letzt kommt jetzt eine Did you know list :P

Did you know...
...that regular gasoline costs here 42 euro cents per liter
...diesel is more expensive than gas(oline)
...Ice tea is called iceD tea here
...my chemistry teacher still thinks, that we don't have soap in Germany
...that you can buy Starbucks coffee with cubes of ice in it

man schreibt, liest und hoert von sich

2 Kommentare 29.11.06 02:21, kommentieren



21.11.06 19:09, kommentieren

Ich hab eine Woche frei...hurray :P

Jaudi.
Ich hab Ferien. Eine ganze Woche keine Schule!
Hier ist alles in bester Ordnung und ich geniesse meine freie Zeit.
Heute Abend stand eigentlich der neue James Bond auf dem Plan, aber nix da...Ich wollte mir den doch unbedingt heute angucken
Er hat ja gute Kritiken bekommen, aber auch ein paar schlechte. Vor allem das Erscheinungsbild von daniel Craig stand ja in der Kritik. "Nicht maennlich genug", "Nicht Bond genug" "Eher eine Ganove als ein James Bond". Marcel B.'s kurze und knackige Erlaeuterung zum Aussehen von Herrn Craig. "Naja ich weiss nicht. Das ist so als wenn Darth Vader ploetzlich in beige rumlaeuft" So bringt man seine Meinung auf den Punkt...Beige, so'n Quatsch. Ein sanftes Fruehlingsgruen wuerde ihm viel besser stehen ^^ (Keine Sorge: Ich habe nicht das Ufer gewechselt )
Stattdessen war ich dann aber heute mit ein paar Leuten aus meinem Jahrgang bei Barnes & Noble. Ist ein grosser Buchladen, aber hat einen Starbucks. Dann nimmt man sich einfach ne Zeitschrift kauft sich nen Kaffee und chillt oder so wie wir. Nachdem dann die meisten abgehauen sind hab, bin ich dann noch mit nem Kumpel dageblieben und wir haben an einer Praesentation ueber den D-Day an seinem MacBook gearbeitet. Jetzt will auf jeden Fall ein MacBook :D Das Teil ist cool! Naja, eigentlich haben wir nicht so viel zu tun gehabt. Ich hab einfach die Info aus Marcels und meinem D-Day Referat rausgesogen und dann noch ein bisschen mehr Recherche und fertig war der Salat. Mit Internet Karte kann bei jedem Starbucks umsonst ins I-Net. (Ohne Hacking - voellig legal)
Hoechstwahrscheinlich interessieren euch meine hoch interssanten Neuigkeiten aber eh nicht. ANSONSTEN WUERDET IHR MIR NAEMLICH MAL INS GAESTEBUCH SCHREIBEN!!!!!!! LoL
Erst Mal ein wenig Dampf abgelassen.
Denn eine Sache. Ich will nicht staendig von verschiedenen "Quellen" hoeren, dass sich Leute in der Schule beschweren, dass ich nie was von mir hoeren lasse. Ich schreib hier naemlich ca. jede Woche rein und versuche euch News zu geben und das obwohl ich sicherlich interessantere Dinge zu tun habe. Fast jeder mit dem ich was zu tun hatte ist auf meiner MSN Liste und wie man an meinem Anzeigenamen erkennen kann, schreibe ich hier des oefteren drauf. Die Adresse ist im Namen und ich schreibe wann ich ein Update gemacht habe. Wenn irgendjemand euch fragt warum er oder sie nie was von mir hoert, dann gebt ihnen meine eMail adresse. By the way: ich weiss keinen einzigen Namen, von den Personen die sich beschwert oder gewundert haben. Ich hab nicht nachgefragt und ich wills auch gar nicht tun, bevor ich Vorurteile bilde und ich doch falsche Infos bekomme. Ich verdaechtige niemanden.
Ich versuche echt mit euch in Kontakt zu bleiben, aber es ist hart. Ich bin eigentlich jeden tag bei MSN online und zumindest am Wochenende sollte es kein Problem sein mich zu kontaktieren. Ich bin aber nicht der jenige der euch staendig anschreibt.
Die einzigen mit denen ich wirklich in Kontakt bin, sind das heutige (21. Nov.) Geburtstagskind Jonas und Marcel. Beide gehoeren im uebrigen nicht zum Kreis der "Informanten". (Bei Marcel ja recht nachvollziehbar)
So und nun mein letzter Loesungsvorschlag waere einfach im
Forum des 11. Jahrgangs aktiv zu werden, denn da halte ich mich auch regelmaessig auf. Oh genau. Ich hab wahrscheinlich merh Kontakt zu Tim (Initiator der Website) gehabt, als zum Grossteil von euch. Und das obwohl ich ihn nie getroffen habe und mal so gar nicht kenne.

Gut. wer auch immer bis hier vorgestossen ist und nicht vorher schnaubend vor Wut, weinend vor Ruehrung oder aengstlich wie mein Host-dog Roxie meinen Blog verlassen hat, verdeint meinen Respekt. Ich bin nicht wuetend, sondern viel mehr enttaeuscht dass ich hoeren muss, dass ich mich nie melde.
Die Personen die ich mit diesem ganzen hier nicht wirklich anspreche, koennen sich das sicher selber denken (3 wurden namentlich erwaehnt)...

Also ich werde jetzt was Essen um mich auf mein Fressfest in Atlanta einzustimmen, das am Mittwoch Nachmittag beginnt. Und ich werde mich danach auch wieder melden mit einem Eintrag. Und auch mit Bildern!
Ich weiss viele von euch gehen hier drauf. Und zwar hatte ich im Oktober 324 Besucher (BesucheR nicht BesuchE. Besuche belaufen sich auf knappe 500).
Und grade deshalb finde ich es schade, dass ich nur 2 Gaestebucheintrage und 5 Comments im Oktober erhalten habe...Den November will ich gar nicht erst erwaehnen.

Also machts gut und jetzt habt ihr mal wirkliche News ueber mich gehoert
Nils

21.11.06 02:43, kommentieren

Mal wieder ein Video

21.11.06 01:47, kommentieren

Untitled

Ich sitz mal wieder im Computer Lab und hab nichts zu tun.
Ich habe gestern das Datum erfahren an dem ich meine Host family wechseln soll. Das Datum ist der 26. Dezember!!! Ziemlich dumm finde ich. Da man hier Weihnachten am 25. Dez. feiert, werde ich also einen Tag nach Weihnachten und 5 Tage nach meinem Geburtstag meine Familie wechseln. Ich freu mich schon auf's packen zum umziehen in der Weihnachtszeit... Der Sinn hinter dem ganzen besteht darin, dass der Wechsel dann in den Ferien und nicht in der Schulzeit stattfindet. Aber bitte! Einen Tag nach Weihnachten. Naja das wird schon.
Ich bin zwar ein bisschen angepisst, aber vielleicht ist es ja auch ganz gut so.
Silvester werde ich dann aber noch mal mit meiner ersten Hostfam verbringen, da die dann eine Riesenparty veranstaltet...wahrscheinlich eine: Ja-er-ist-endlich-weg-Party :P

Na denn. Ich dachte ich informiere euch mal mit den Top-News und das wars dann auch schon.
Das Gaestebuch verhungert, also schreibt was...


Nils

16.11.06 18:03, kommentieren