Get Serious, Get Nilson

Archiv

Da bin ich wieder

tut mir Leid, dass ich mich in letzter Zeit nicht mehr gemeldet habe, aber ich war dank Tennis nicht in der lage etwas hier rein zu schreiben. In genau 4 Monaten werde ich Bluffton, South Carolina verlassen und wenn man darueber denkt ist es doch reichlich komisch, wenn nicht beschissen. Nur noch 4 Monate in denen ich gefragt werde, ob wir wirklich kein fliessend Wasser haben, ob ich NENA kenne, und was denn der Text im letzten Rammstein Song zu bedeuten hat. 4 Monate in denen ich mich noch von One-Pound Burgern ernaehren kann, 4 Monate voller Starbucks, 4 Monate Bagels with Creme Cheese und 4 Monate mit Filmen im Original-Ton. Ich kann euch nur sagen: Filme in den USA zu gucken ist einfach geiler, denn erstens: Passen die Stimmen zu den Schauspielern und Zweitens: gibts die Combo mit riesenkarton Popcorn und grosser Coke, etc. fuer nur 4 Dollar und dann noch mit Free Refills. Der Spass fuer die ganze Schule halt :D Und nach dem Kino kann man dann entweder Burger essen oder halt Chicken Wings. Eben die freihe Auswahl. Aber nun genug melancholisches, ansonsten komm ich noch nach Bremen und versuche das HBG - a la Nils Hempel - in eine amerikanische Schule zu verwandeln.
Weiter geht's mit Tennis. Ich habe jetzt einen Match Record von 2:2, zwei Siege, zwei Niederlagen. Gestartet bin ich mit einem 6:0 6:0 Sieg gegen Wade Hampton High School, danach musste ich eine knappe Niederlage verkraften. Erst 0:6 im ersten Satz, dann aber ein 6:4 im zweiten und eine 7:10 Niederlage im Supertiebreak, als Ersatz fuer einen dritten Satz. Fuer Definitionen meiner Wortwahl koennt ihr die Grzegorzewski-Twins fragen, die kennen die Bezeichnungen. das war gegen Beaufort. Danach konnte ich 6:1 6:0 gewinnen, nur um gestern 1:6 1:6 zu verlieren. Das Ergebnis taeuscht aber darueber hinweg, dass das Match 2 Sunden und 10 Minuten gedauert hat und wir bis auf 2 Spiele im ueber Einstand (40:40) gehen mussten. Ich hab's jedenfalls am Ende nie hingekriegt den entscheidenden Punkt zu machen, oder meine Gegner, hat wie des oefteren einen Ball der klar im Feld war, fuer aus erklaert. Da wir aber auf Hardcourt spielen, konnte ich leider nicht nachweisen, dass der Ball im Feld war. Aber egal, so ist das Leben, es geht ja weiter, nech ^^ Trotz allem bin ich ein Star in den Zeitungen:
Numero Uno
Dos: Ihr muesst in der grauen Leiste oben, auf Seite 18 gehen. Auf Seite 15 ist mein Hostbrother Manning btw
Tres
Quattro
Und noch eins, (noch mal ein Bild von mir)
und hier noch mal fast der gleiche artikel, mit meinem Bild in Grossaufnahme, eeeeuuuh juck!
Wie hier halt seht, bin ich sozusagen der Brad Pitt des High School Tennis: Ich bin nicht sonderlich gut, aber trotzdem findet die Presse mich geil ^^ Selbstvermarktung laeuft auf vollen Touren.
Am Montag werden wir wieder verlieren, am Dienstag vielleicht gewinnen und am Donnerstag werden wir von Hilton Head High School geschlachtet ^^ Denn die "Big Boys" von Beaufort gegen, die wir ja recht deutlich untergegangen sind, hatten keine Chance gegen HH. Mein Gegner verlor 0:6 2:6. Das geht mal gar nicht ^^
Heute werde ich kein Tennis spielen, sondern bowlen gehen und morgen werde ich fuer 2 Stunden auf Green Clay (Gruene Asche, nicht wir in GER rot) trainieren, da unser Match am Montag auf dem Belag sein wird. Ansonsten werde ich am Sonntag wahrscheinlich noch irgendwo was mit Kumpels essen gehen.
Whatsoever, ich melde Ende naechster woche wieder, vielleicht schon am matchfreien Mittwoch und hioer macht's bis dahin weite gut.
Eins, zwei, drei, Kartoffelbrei!...Ich kooommmeee.
in 4 Monaten.
Bis dahin
Noels

10.3.07 15:49, kommentieren

Yaaaaay Bilder, wuhuuuuu toll!

Moin Kollegen

Waehrend ihr eure Ferien geniesst, lasse ich es mir noch ein wenig in der Schule gut gehen
Letztes Wochenende hat sich hier sogar was getan, denn die Rotary district Conference stand an. Alle 18 Austauschschueler die im District 7770 wohnen sind also nach Hilton Head gekommen wo wir in einem 7-Schlafzimmer Haus in Palmetto Dunes gewohnt haben. Schoen mit Pool und Jacuzzi war das auch zu ertragen. Dazu kamen noch ca. 8 angehende Austauschschueler und 4-Ex Austauschschueler. Also insgesamt 30 Kids, plus 5 Erwachsene. Achso und dann noch 2 Kinder von Rotaryverantwortlichen. Also ich geb auf...Im Grossen und Ganzen waren es zu viele, aber das ging schon. Nach 15 Fahrt zu der Huette hatten wir erstmal Freizeit und sind zum pool und spaeter an den Strand. Am Samstag nach ca. einandhalb Stunden erholsamen Schlafes wurde erst mal fix Kaffee gekocht. Das war mein Job und ich hab bei dem einen oder anderen Rotaryverantwortlichen wahrscheinlich einen Kaffeinschock ausgeloest. Selbst Schuld...
Danach ging's zum Marriott wo die ganzen Rotary-Fritzen ueber tolle Dinge palaverten. Waehrend die Main-Crew T-Shirts verkaufte musste ich mit 3 anderen Exchangees (Kevin [GER], P.J. [India], Olli [FIN]) in einen anderen Raum, da wir spaeter eine Minirede halten sollten. Es war nicht mehr als die Aufgabe einen Vergleich zwischen Amerika und dem Heimland zu machen und erzaehlen wie einem der unterschied geholfen hat. Ich habe am Ende ueber School Spirit und Afterschool-activities geschnackt, da mir sonst kaum was eingefallen war. Wir 4 wurden im uebrigen auf Grund unserer tollen Englischkenntnisse ausgewaehlt. Unsere Reden waren ein absoluter Erfolg und es gab sogar ein paar Leute die uns zugehoert haben. Der Rest wollte lediglich endlich zum Mittagessen.
Am Nachmittag hatten wir dann Beacholympics. Da haben wir ein paar Spiele gespielt und den Strand mit zerplatzten Luftballons vollgemuellt. Na das nenn ich mal vorbildliches handeln.
Danach hatten wir Generalprobe fuer unsere tolle Performance fuer das "formal Dinner" spaeter. Wir mussten "Ain't no mountain high enough" singen und ich will nicht luegen...es klang grauenhaft. Aber so ist das halt wenn man zu Dingen gezwungen wird, die man nicht mach will.
Schnell zurueck zum Haus, duschen, umziehen und schon ging's zurueck zum Marriott. Dort sassen wir dann alleine oder in kleinen Gruppen von Austauschschuelern an Tischen mit Rotariern und haben unser Essen mit Vergnuegen verspeisst. Als es dann Zeit fuer unsere Gesangseinlage war, verliessen auffaellig viele Leute den Saal, was entweder daran lag, dass sie fluechten wollten oder alle auf ein Mal ihren Abfuehr-Pillen eingeworfen haben. Man weiss ja nie
Danach konnten wir die Nacht im Haus ausklingen lassen und und hatten weitere 1 bis 2 Stunden Schlaf. Das lag auch daran, dass sich die Rotarytante die fuer uns hauptverantwortlich war zugesoffen hatte. Gutes Vorbild! Damit aber nicht genug. Sie kam dann in das Zimmer in dem ich gepennt habe und sagte sie bleibe ein wenig, da sie "Boys-Talk" hoeren wollte. Nach 10 Minuten war sie dann aber direkt neben Jordan, der in Brasilien war, eingeschlafen und hat unser Zimmer erst um 6:30 verlassen. Das war 15 Minuten nachdem schon die ganze Hausbelegschaft dieses Bild bewundern konnte...Und auch fuer euch gibt es weiter unten einen Bild zum Beweis. Am Morgen war wieder Kaffee faellig (und fuer Alison M., die Rotarytante, ne doppelte Dosis Aspirin) und dann sind wir um 12 wieder abgehauen. Das Wochenende war vorbei...

Diese Woche war nicht spannend und auch das Wochenende hatte nur bedingt tolle Ereignisse. Gestern war ich beim Baseball Game Bluffton vs. Hilton Head welches Hilton Head leider 4:3 nach 9 Innings gewinnen konnte. heute werde ich wohl einfach nur irgendwo was essen gehen und das war's dann auch schon wieder.

3 Monate und 11 tage und ich bin wieder in Deutschland...

Und nun die heiss ersehnten Bilder


New Home, Rotary Convention, etc.
Welcome to IW (Eye double u, bitte) Blythe Island. That’s where I live
New Home, Rotary Convention, etc.
My new crib
New Home, Rotary Convention, etc.
again


New Home, Rotary Convention, etc.
Von innen
New Home, Rotary Convention, etc.
Das Wohnzimmer


New Home, Rotary Convention, etc.
Mein kleines Reich, nachdem es total gereinigt wurde um die Maler hereinlassen zu koennen…
New Home, Rotary Convention, etc.
Die Couch im Media Room ist geil…
New Home, Rotary Convention, etc.
Und hier mit Hostdaddy (rechts) und Bro Manning…
New Home, Rotary Convention, etc.
Meine Gastschwester geht eigentlich zum College in North Carolina, aber hier hat sie Spass mit Manning beim Bananenessen :P


New Home, Rotary Convention, etc.
Let’s get ready for Tennis…Riley the cat is coming, too. Die Katze hasst mich
New Home, Rotary Convention, etc.
Die 7 Schlafzimmer Bude
New Home, Rotary Convention, etc.


New Home, Rotary Convention, etc.
Schon Sonntag. Gleich geht’s nach Hause
New Home, Rotary Convention, etc.
Der Fernseher war mal gut gross…
New Home, Rotary Convention, etc.
Und hier der Beweis. Alison M. neben Jordan. Ja sie war besoffen…
New Home, Rotary Convention, etc.
Candy Girl links und Kevin aus Deutschland zeigt wer der echte Gangster mit O-Saft ist.
New Home, Rotary Convention, etc.
Ich und der Rest der gang nach unseren Reden. (v.l.n.r.: Ich, Kevin, P.J., Olli)
New Home, Rotary Convention, etc.
Baseball: Die Nationalhymne…
New Home, Rotary Convention, etc.
Mein tolles Tennis Team.





Wie immer der beruehmte Klick zur Grossansicht.

Gut's Naechtle und Ski Heil an Jonas und Fabio, die im Zillertal sind und mich neidisch zurueck lassen...

2 Kommentare 31.3.07 20:00, kommentieren